InPASS – Patientensicherheit


Geschichte des InSiM

Plattform für Erfahrungs- und Ideenaustausch

Für Anwendende von und Interessierte für Simulationstechnik und Simulations-Teamtrainings bietet das InSiM eine spannende Plattform für Erfahrungs- und Ideenaustausch sowie Networking – unabhängig von medizinischer Berufsausbildung oder Fachbereich.

Im Mittelpunkt steht der Gedanke, durch gemeinsames Handeln die Patient*innensicherheit in jedem Fachbereich zu erhöhen.

Interessante Vorträge und Workshops rund um das Thema „Simulation in der Medizin als effektives Tool zur Erhöhung der Patient*innensicherheit“ erlauben es der stetig wachsenden Community, sich im Rahmen des Kongresses und der angebotenen Pre-Courses mit fachlichen und methodischen Inhalten und Neuerungen in der Simulation zu beschäftigen.

Zum festen Bestandteil des InSiM gehört die Posterausstellung: Forschungsarbeiten, laufende Projekte und Entwicklungsvorhaben rund um das Thema Simulation können in Form von Postern ausgestellt werden.

Seit 2003 wird das Symposium von Marcus Rall organisiert und ist in seinem Format einzigartig. Es findet in Kooperation mit den lokalen Organisatoren an wechselnden Veranstaltungsorten in Deutschland und der Schweiz statt. Über die Jahre erfreut sich das InSiM wachsender Beliebtheit bei den Teilnehmenden.

InSiM im Rückblick

28. - 30. September 2023, Akademie der Kreiskliniken Reutlingen

In diesem Jahr haben wir ein besonderes Jubiläum gefeiert - 20 Jahre Interdisziplinäres Symposium zur Simulation in der Medizin.

Als Keynote-Speaker konnte unter anderem Prof. Dr. David Gaba, einer der internationalen Pioniere im Bereich Simulation, CRM und Human Factors, live aus Stanford, begrüßt werden.

Am InSiM 2023 haben 16 namhafte Industrieaussteller ihre Produkte vorgestellt.

Kongressprogramm InSiM 2023 (PDF)

Das sagen Referierende und Teilnehmende zum InSiM 2023:

"Ich war das erste Mal am InSiM und fand es sehr spannend. Networking ist und bleibt sehr bereichernd."

"Wieder ein schöner Kongress in produktiver, herzlicher Atmosphäre!"

"Wie immer sehr motivierend und interessant!" 

29.09. bis 01.10.2022, Akademie der Kreiskliniken Reutlingen

Als Keynote-Speaker konnten am InSiM 2022 begrüßt werden:

  • Keynote 1: Claudia Putscher, Leitung Thetriz, ZHAW Winterthur - "Die Rolle des Assistenzpersonals am Erfolg von Simulations- und Skillstrainings"
  • Keynote 2: Dr. Tim Peters, Universität Bielefeld - "Simulationspatient*innen in der simulationsbasierten Lehre - Ein aktueller Überblick zum "Was, wie & warum"
  • Keynote 3: Roxane Gardner, MD & Adam C. Schaffer, MD, Harvard Medical School - "Significant reduction in malpractice claim rates in obstetrics and gynecology with simulation training. Results and implications from a study of the Harvard hospitals and the Center for Mecical Simulation, Boston"
  • Keynote 4: Dr. Lukas P. Hegi & Karoline Vanheiden, Kantonsspital Winterthur - "Simulation zur Inbetriebnahme eines neuen Klinikums"

30.09. bis 02.10.2021 – online

Zum zweiten Mal in Folge wurde das InSiM online durchgeführt. Dafür wurde das Videokonferenzsystem Zoom genutzt.

Als Keynote-Speaker konnten am InSiM 2021 begrüßt werden:

  • Keynote 1: PD Dr. rer. nat. Michaela Kolbe, Universitätspital Zürich – "Feedback – Mythen & Fakten"
  • Keynote 2: Dr. med. Kai P. Schnabel, MME, Universität Bern – "Einsatz von Simulationspersonen zur Sicherstellung des Erwerbs praktischer Fertigkeiten in der Schweiz"
  • Keynote 3: Dr. med. Christian Karcher, MClinEd, The Royal Melbourne Hospital – "Differentialdiagnose und Notfallmanagement – Ein integriertes Simulationscurriculum für Medizinstudierende während der COVID 19-Pandemie"
  • Keynote 4: Dr. phil. Susanne Katharina Heininger, Technische Universität München – "Resilienz und Belastung in Simulation und Realität: Welche Rolle spielt die Simulation für Resilienz im Gesundheitswesen? – ein Update aus der Wissenschaft"

 

01. bis 02.10.2020 – online

Zum ersten Mal seit Bestehen des InSiM hat der Kongress online stattgefunden. Dafür wurden zwei unterschiedliche Online-Plattformen genutzt:

  • TriCAT Spaces – für Industrieausstellung und Networking. Hier konnte man als „Avatar“ in einer virtuellen Kongresshalle umherlaufen, sich treffen, Gespräche führen und die Industrie an virtuellen Ständen besuchen.
  • GoToWebinar – für Vorträge und Diskussionen, eine klassische Webinar-Oberfläche

Für einen Vortrag während des Online-Kongresses konnte Prof. David Gaba aus Stanford (Kalifornien) gewonnen werden, der weltweit anerkannte Pionier der medizinischen Simulation und der Einführung von CRM in die Medizin.

Das sagen Referierende und Teilnehmende zum InSiM 2020:

„Breites Themenspektrum, guter Praxisbezug, spannende Neuigkeiten/Innovationen“

„Dieses Jahr ein großer Schwerpunkt auf psychologischen Aspekten in Simulation und Arbeitskultur, fand ich mega super! Cool, dass es die Möglichkeit für Networking gab.“

„Sehr praxisrelevant durch Bezug zur Corona-Besonderheit. Sehr ermutigend, dass auch diese Krise geniale Ideen und Lösungen hervorbringt.“

10. bis 12.10.2019, Akademie der Kreiskliniken Reutlingen

Als Keynote-Speaker konnten von der Technischen Universität München (TUM) begrüßt werden:

  • Keynote 1: PD Dr. med. Christian Schulz – „Fehlendes Situationsbewusstsein bei Zwischenfällen – der wichtigste Faktor für Hirnschädigung und Tod – Ergebnisse der Auswertung von Haftpflichtfällen und die Bedeutung für Simulations-Teamtrainings
  • Keynote 2: Dr. phil. Susanne Katharina Heininger – „Kompetenzmessung in der Simulation: Lernzuwachs sichtbar machen – ein Update aus der Wissenschaft“

Das sagen Referierende und Teilnehmende zum InSiM 2019:

„Ausgewogen, abwechslungsreich, informativ, viele Impulse“

„Es wurde Raum für Gespräche und Diskussionen gelassen, bzw. sogar gefördert, auch in den Workshops und Vorträgen.“

„Toll, weiter so! Der persönlichste Kongress, den ich kenne!“

12. bis 14.09.2018, Stadthalle Aschaffenburg

Ein Highlight des InSiM 2018 war der Hauptvortrag von Prof. em. Dr. phil. Theo Wehner von der ETH Zürich (D-MTEC) zum Thema: „Wir scheitern – und wie weiter?“

Das sagen Referierende und Teilnehmende zum InSiM 2018:

„Hochinteressanter, toll organisierter Kongress. … Für alle etwas dabei, dazu guter Austausch. Insgesamt sehr, sehr gut. Weiter so!“

„Die Debriefing-Challenge war auch super. Danke, dass Ihr immer wieder Ideen habt, um uns in neuen Gruppen in Kontakt zu bringen! Bitte weiter solche Gelegenheiten!“

„Das gemeinsame Ziel wird sichtbar.“

12. bis 14.10.2017, Radisson Blu Parkhotel & Conference Center Dresden

Als Keynote 1 berichtete Dr. Marck Haerkens, MD, PhD, Gründer und Geschäftsführer der Organisation Wings of Care, über die Details seiner erfolgreichen und international anerkannt publizierten Interventionsstudie zum Thema: „Der Beweis ist erbracht: Einführung CRM erhöht die Patientensicherheit und Simulations-Teamtraining relevante Erfolgsfaktor – eine Erfolgsgeschichte aus der Intensivmedizin.“

Das sagen Referierende und Teilnehmende zum InSiM 2017:

„Der InSiM ist einer der angenehmsten und bestorganisierten Kongresse in DE, die ich als Aussteller besucht habe. Komme jedes Jahr gerne wieder!“

„Vielen Dank, es hat sehr viel Spaß gemacht und neue Anregungen und Inputs gebracht.“

„Wieder ein guter Überblick über die Simulation im deutschsprachigem Raum.“

13. bis 15.10.2016, Radisson Blu Parkhotel & Conference Center Dresden

  • 6 Keynote-Speaker konnten am InSiM 2016 begrüßt werden
  • 9 Pre-Courses haben stattgefunden
  • 32 Workshops wurden durchgeführt
  • parallel dazu 29 Vorträge gehalten

Das sagen Referierende und Teilnehmende zum InSiM 2016:

„Ihr habt es wieder gut geschafft, Angebote für ‚Simulationsneulinge‘ anzubieten, aber auch für ‚alte Hasen‘ gab es viele Vorträge und Workshops, aus denen neue/andere Inputs gewonnen werden konnten.“

„Grandiose Inhalte und Referenten der Keynote-Vorträge“

„Forschung verständlich erklärt“

15. bis 17.10.2015, Sanitätsakademie der Bundeswehr, Neuherbergstraße 11, 80937 München

Beim InSiM 2015 gab es unter anderem auch Besichtigungstouren zum DLR Columbus-Kontrollzentrum der ISS in Oberpfaffenhofen, zum Bergrettungs-Sim-Zentrum in Bad Tölz und eine Münchner Sim-Center-Tour.

  • 2014: Frankfurt am Main, Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Frankfurt
  • 2013: Frankfurt am Main, Berufsfeuerwehr Frankfurt
  • 2012: Nottwil, Schweiz
  • 2011: Hamburg
  • 2010: Basel, Schweiz
  • 2008 bis 2009: München
  • 2007: Göttingen
  • 2003 bis 2006: Tübingen